2018 05 20 Alexa Startfoto

*ca. August 2017 - Athen/Rania

20.05.2018: Alexa hat uns entzückende neue Fotos geschickt.

Ansprechpartnerin Adoption: Melanie Bremer

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Katja schreibt uns über Alexa: Alexa ist ein aufgewecktes, junges Hundemädchen. Sie ist aktiv, verspielt und immer für jeden Spaß zu haben. Für Fotos stillzuhalten war ihr zu langweilig. Lieber lässt sie sich streicheln oder spielt eine Runde mit ihrem Bruder Aaron. 
Alexa hat sich prächtig entwickelt und mit der schwarzen Maske im Gesicht sieht sie richtig hübsch aus. Alexa ist die aktivste und unternehmungslustigste der Sechserbande. 
Sie ist aufgeschlossen und kommt sofort zu einem, wenn man das Gehege betritt. Sie würde sich über ein aktives Zuhause freuen, mit langen Spaziergängen und viel Zeit für Spielen und Toben. Genauso gerne lässt sie sich aber den Bauch kraulen. 
Alexa hat bisher nicht viel kennengelernt, da sie ihre Kindheit im Zwinger verbracht hat. Wer hat ein Herz für die Süße und zeigt ihr das spannende Leben außerhalb der Gitter? 
Alexa ist intelligent und würde sich sicher schnell in eine Familie einfügen.

2018 05 20 Alexa 1

2018 05 20 Alexa 2

2018 05 20 Alexa 3

2018 05 20 Alexa 4

2018 05 20 Alexa 5

2018 05 20 Alexa 6


14.01.2018: Die bezaubernde Alexa hat uns süße neue Fotos geschickt.

2018 01 14 Alexa 6

2018 01 14 Alexa 3

2018 01 14 Alexa 1

2018 01 14 Alexa 7

2018 01 14 Alexa 2

2018 01 14 Alexa 5

2018 01 14 Alexa 8


10.11.2017: Ein kleines Fotoupdate von Alexa.

15.10.2017: Ein Fell wie warmer weicher Sand und eine bezaubernde schwarze Schnute. Dass die kleine Alexa noch lebt, hat sie vier anderen Hunden in Not zu verdanken.

*10.11.2017: Muss das mit dem Waschen sein?

20171110 Alexa 01

Es gibt nur eine Entschuldigugn dafür. Wenn man danach auf dem Arm genommen und warm gehalten wird!

20171110 Alexa 02

20171110 Alexa 03

 

20171110 Alexa 04

 ******************

*15.10.2017:

2017 10 14 alexa 2 

Unser Teammitglied Katja schreibt aus Athen:
Ich war eigentlich unterwegs um eine Mutterhündin und ihre Welpen von der Straße zu holen. Ich hatte diese ein paar Tage zuvor gefunden. Sie lebten direkt neben einer Straße.
Als wir ankamen um die Hunde zu holen, waren da plötzlich auch noch diese sechs kleinen Wollknäuel und sie saßen mitten auf der Fahrbahn.
In dem Moment kam ein LKW und hätte ich ihn nicht ausgebremst, hätte er die Welpen einfach überfahren. So oder so hätten sie niemals lange überlebt dort.

2017 10 14 alexa 1

Sie waren sich der Gefahr auch nicht bewusst und liefen kreuz und quer auf der Straße umher.
Sicher hat sie irgendjemand dort entsorgt, da dort eben schon andere Hunde waren.
Die Kleinen sind welpentypisch verspielt und neugierig. Sie sind einfach zum Verlieben und würden sicher tolle Familienhunde werden.

2017 10 14 alexa 3

2017 10 14 alexa 4