Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Angelos - kein Arzt der Welt hätte ihm noch helfen können

07.12.2010:

Wir sind alle endlos traurig. Unser über alles geliebter Angelo ist nicht mehr bei uns. Gestern haben wir den schweren Schritt tun müssen und unseren
Angelo auf sein große Reise geschickt.

 

Kein Arzt der Welt hätte Ihm noch helfen können. Das Wunder auf welches wir alle inngst gehofft haben ist leider ausgeblieben. Wir alle waren bis zum Schluss bei Ihm, keiner von uns hätte Ihn alleine lassen wollen.
Er ist friedlich auf Chrissi's Schoß für immer eingeschlafen.
Wenn er auch nicht mehr bei uns sein kann, in unseren Herzen wird er auf immer sein Platz haben. Wenn die Zeit der Trauer vorbei ist wird Platz sein für die nicht wenigen schönen Erinnerungen mit Ihm. Erinnerungen sind bekanntlich das Paradies aus dem man nicht vertrieben werden kann.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 und Tränen in den Augen
Peter u Familie

 

*********************************

Angelos – sein Leben war nie einfach

2006/2007 - männl.

Angelos hat seine Familie bekommen, wir freuen uns für ihn. :)  Seine Geschichte ist nicht selbstverständlich, er ist ein Schäferhund-Mix wie es viele gibt, auch hier in Deutschland! Angelos lebte aber nicht in Deutschland, er war nicht in einem vorbildlichem Tierheim versorgt, er überlebte nur, weil unsere Tierschützer in Griechenland nicht wegsehen wollten. Es freut uns besonders, dass er nun eine tolle Familie bekommen hat in der er hinein wachsen durfte. Dafür möchten wir gerne danke sagen! Aber lesen Sie selber wie sich Angelos in seiner neuen Familie zurechtfindet:

**********************************

Update Juli 2010

 

Hallo ihr Lieben, hier spricht Angelos.

 

 

Mit meiner neuen Familie traniere ich jetzt täglich auf dem Hundeplatz, ich wußte gar nicht wieviel Spaß das macht.

 

 

Und wie ihr seht kann ich das auch schon echt gut.

 

 

So schnell komme ich angeflitzt , wenn man mich ruft. Ich bin mächtig stolz auf mich und auf meine Familie.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo Leute

 

Heute komme ich endlich dazu euch zu erzählen wo ich bin und wie es mir geht.

Eines Tages, nachdem ich schon einige Wochen in einer Familie in Köln war,

kamen fremde Leute zu uns. Ich hatte etwas Angst vor ihnen. Dann haben sie mich mit genommen. Da war schon wieder das flaue Gefühl: “Was passiert jetzt bloß wieder mit mir. “ Bei ihnen zuhause angekommen hatte ich einen Riesenbammel. Auch ein anderer Hund und eine Katze sind hier daheim. Stellt euch vor: der andere Hund ist ein Mädchen. Sie sieht ganz toll aus und ist frech wie Oskar.

 

 

Die ersten Tage war ich ziemlich ängstlich. Meine neuen Zweibeiner haben

mich zum Glück in Ruhe gelassen. Meistens bin ich zu Chrissi, meinem kleinen

Frauchen ins Bett gekrochen. Ich durfte da auch schlafen und kuscheln.

Das hat mir richtig gut getan. Dennoch war ich neugierig auf meine neuen Zweibeiner. Und da das Hundemädchen überhaupt keine Angst hatte, bin ich auch mal mitgegangen und habe nach ihnen geschaut. Irgendwann bin ich ganz hingegangen. Mein Frauchen und auch die anderen haben leise mit mir gesprochen. So wurde ich immer mutiger und ich brauchte mich nicht mehr in Chrissi’s Bett zu verstecken.

 

Eines Tages machten wir eine lange Autofahrt. Wir machten Urlaub an der

Nordsee. Es war ganz toll dort. Da war immer Wind, der einem richtig durchs Fell  geblasen hat. Da gab es viel Wasser. Manchmal war es auch weg. Dann sind wir ins Watt gegangen. Meine Hundefreundin ist da rumgerannt wie irre. Hinterher sah sie immer aus wie ein Erdferkel Ich mach mir nix aus Wasser, aber spazieren gehen auf dem Deich war schön. Das Watt riecht ein bisschen seltsam. Aber der Hundelady war das egal: Hauptsache Toben.

 

 

Eines Abends hatten wir ein Gewitter. Es hat laut gedonnert. Ich hab wieder mal Riesenangst gehabt und bin in einen offenen Schrank und hätte mir am liebsten die Ohren zugehalten. “Warum hast du denn so eine Angst?” fragte

mein Chef. Ach wenn ich dir nur erzählen könnte was mir schon alles an Schrecklichem widerfahren ist.

 

Ich habe mich an meine neue Familie gewöhnt. Nein, ich mag sie richtig. Auch die drei lieben  mich wirklich. Ich bekomme Schmuseeinheiten, aber auch manchmal geschimpft, wenn ich Blödsinn mache.

 

Hunde anmachen beim Gassi gehen zum  Beispiel. Auch habe ich oft keine Lust zu kommen, wenn man mich ruft.

“Du bist ein richtiger Sturschädel” sagt mein Boss dann manchmal.

Ach , bloß weil ich nicht nach seiner Pfeife tanze wie meine neue Hundefreundin?

Die ist sowieso so hippelig, daß es manchmal nervt. “Na, ein Glück bist du nicht so ein  Zappelphilipp wie unsere Gwien “sagt mein Chef dann oft und krault mich schon  wieder hinter dem Ohr.

Eben sind meine Zweibeiner  beinahe genauso aufgedreht wie die Gwien. Mein Frauchen hat telefoniert, ich hab nur Frau Dr. Paul und Befund negativ verstanden, da sind alle ausgeflippt. Als Herrchen von der Arbeit kam, haben sie wieder was von Befund in Ordnung, alles o. K. erzählt. Da hat

mein Chef mich ganz doll geknuddelt. Muss wohl was ganz besonderes gewesen sein.

 

Heute war ich wieder mal beim Tierarzt. Ich musste geröngt werden. Das Bild zeigte keine Krankheit aber 4 Schrotkugeln, die in meine Haut stecken. Meine Frauchen waren geschockt.  Mein Herrchen meinte, er würde mit solchen Menschen zu gerne das gleiche machen, kein Wunder, das ich Angst vor Gewitter und Feuerwerk hätte. Auch von Steinen, die er den bösen Mensche am liebsten nachwerfen würde, hab ich was gehört. Ich glaube, meine Familie versteht mich  doch besser als ich gedacht habe.

 

 

Ich habe gerade was tolles gehört, ICH DARF HIERBLEIBEN!!!!!!!!!!!!

Das wird ganz toll werden. Lange Spaziergänge, auf den Hundeplatz gehen,

auf der Couch liegen und mit Herrchen schmusen. Freunde das Leben kann

auch schön sein.

 

Viele Grüsse an Euch alle

 

EUER ANGELO(S) IM GLÜCK

 

 

 ********************************************************************************************************************************

 

 

 

Angelos ist am 12.12. in Deutschland bei seiner neuen Familie angekommen.

Aber Angelos und der andere Rüde der Familie verstehen sich nicht wirklich.Es sind normale Machtkämpfe, die sich sicherlich im Laufe der Zeit legen würden.

Aber: Da Angelos auf Grund seiner Herzwurm-Erkrankung noch immer sehr geschwächt ist, sollte er dringend in eine andere Familie, um seinen Genesungsprozess nicht zu gefährden. Auch der andere Rüde der Familie leidet, da Angelos dominant ist.

23.01.2010 Angelos ist umgezogen und lebt nun mit einer Schäferhündin in der Nähe von Frankfurt.

Wenn alles gut geht, darf er vielleicht für immer bleiben.

**********************************************************************

Dies gehört zum Glück der Vergangenheit an: Angelos' Schicksal in Thessaloniki:
Update: Angelos ist in einer Pension und in Sicherheit.
Als Welpe kam Angelos zu seinem ersten Besitzer. Dieser baute ein Haus und wollte Angelos als Wachhund für sein Grundstück. Angelos aber war viel zu sanft und freundlich für diese Aufgabe und so beschloß sein Besitzer, diesen wundervollen Hund zu verjagen. Er misshandelte ihn, warf Steine nach ihm usw.

George, ein griechischer Tierschützer, kam aufgrund seines Jobs sporadisch in diese Gegend und war entsetzt über das Verhalten des Hundehalters. Dieser zeigte sich aber in keiner Weise beeindruckt sondern teilte George vielmehr mit, wenn dieser Angelos nicht mitnähme, würde er Agelos in den Bergen aussetzen.

George rettete dem Hund das Leben. Und diese Liebe zu den Tieren (denn George versuchte nicht nur Angelos zu retten, sondern kümmert sich so gut es geht auch noch um andere geschundene Hunde in Thessaloniki) kostete George nun seine Arbeitsstelle. Und nicht genug, dass George nun nicht weiß, wie er weiter seinen Lebensunterhalt bestreiten soll, seine neuen Vorgesetzten, die eher zu typisch griechischen Hundehassern gezählt werden müssen, drohten George auch, die Hunde, für die er so liebevoll sorgte, zu vergiften.

Angelos ist also erneut in akuter Lebensgefahr.

Angelos ist ein wunderschöner honigfarbener Schäferhund, der aufgrund seiner bisherigen Erfahrungen zu Beginn einer neuen Bekanntschaft etwas scheu ist. Wenn er jedoch erst Vertrauen zu einem Menschen gefasst, lässt er sich dankbar auf  Menschen ein und ist der wundervollste Hund, den man sich vorstellen kann. Er verträgt sich auch mit anderen Hunden, bei fremden Rüden versucht er erst einmal sich zu verteidigen, aber nach einer Weile harmoniert er auch hier, wenn man ihm die Zeit dazu lässt.

George hat seinen Vorgesetzten gesagt, dass er so schnell wie möglich einen Platz für seine Schützlinge zu finden versucht und hofft, dass diese ihm die Zeit lassen und die Hunde nicht unmittelbar vergiften. Sehr wahrscheinlich ist diese Langmut aber nicht…
Bitte helfen Sie Angelos. Er benötigt dringendst ein Zuhause, dass ihm die Zeit lässt, Vertrauen zu fassen. Sicher ist Angelos auch mit Kindern glücklich, wenn diese nicht zu stürmisch sind und wissen, dass ein Hund kein Spielzeug ist und ihm die Zeit lassen, sich an sie zu gewöhnen.

Wenn Sie sich, wie wir, auf den ersten Blick in diesen beeindruckenden sanften Riesen verliebt haben, bitte zögern Sie nicht, sein Leben zu retten.
Angelos wird gechipt sowie geimpft mit einem Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr vermittelt.  *St*

ce

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

Wir sind nicht auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. ...

weiterlesen...

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.